Ebenstein - 19.07.2012

Alles was mit Bergsport zusammenhängt

Ebenstein - 19.07.2012

Beitragvon Joa » Sa 23. Jan 2021, 20:24

Das prächtige Wetter ließ mich heute ein etwas höheres Ziel anpeilen, den Ebenstein im westlichen Hochschwabmassiv. Start vom hintersten Parkplatz in der Jassing erst relativ spät um 11:30. Über die Russenstraße und den Weg am Schinder auf die Hochfläche bei der Sonnschienalm und weiter zum Ebenstein. Nach sehr kurzer Pause wegen eines schnell aufkommenden Unwetters, am gleichen Weg zurück.

Bild

Bei der Zufahrt aufgenommen, rechts die Pribitz
Bild

von der Russenstraße der Griesmauernzug
Bild

Hochturm - Trenchtling
Bild

auf der Hochfläche angelangt, präsentierte sich mein heutiges Tagesziel der Gr. Ebenstein, links der kleine helle Felsklapf ist der Kl. Ebenstein
Bild

der mächtige Brandstein wird kurz sichtbar
Bild

die Sonnschienalm mit dem Vd. Polster
Bild

auf schönen Wegen wird die Hochfläche gequert
Bild

bei der Wegteilung taucht die langestreckte Schaufelwand auf
Bild

etwas links der Bildmitte das Felsköpferl des Kl. Ebensteins... es zieht sich
Bild

Blick zu den Eisenerzern...hier ist ua auch die Frauenmauer und der Langstein rechts zu sehen
Bild

der Brandstein mit seinem Ostgrat in Bildmitte
Bild

hier treffe ich auf glückliche Milchspenderinnen, denen man ihre natürlich gewachsenen Hörner belassen hat
Bild

dann der Gipfelklotz des Ebensteins
Bild

der Ostgrat der Schaufelwand, den ich mit Oliver Ende September 2003 geklettert bin (Bericht im Forum)
Bild

Bild

Bild

eine dunkle, vorerst noch hamlose Wolke, schob sich während des Gipfelanstieges drüber
Bild
Benutzeravatar
Joa
 
Beiträge: 952
Registriert: Fr 25. Dez 2020, 05:43

Re: Ebenstein - 19.07.2012

Beitragvon Joa » Sa 23. Jan 2021, 20:54

Sonne auf der Sonnschienalm
Bild

um 14:50 war ich beim Gipfelkreuz angelangt
Bild

Blick gegen Osten über das Hochschwabmassiv
Bild

Zoom zum Turm und Schönbergspitz, ein interessanter Grat, welchen ich einmal gegangen bin
Bild

weniger gezoomt
Bild

ich beschließe noch den wenige Minuten entfernten höchsten Punkt anzupeilen... da war noch alles eitel Wonne und Sonne, Schaufelwand mit Brandstein dahinter
Bild

beim Steinmann am höchsten Punkt
Bild

der Gr. Griesstein mit seiner mächtigen bis zu 700m hohen Westwand
Bild

hier ist der schön geschwungene Ostgrat der Schaufelwand besonders gut auszunehmen
Bild

mein Plätzchen, auf dem ich eine geruhsame Pause abhalten wollte, aber dann ist alles recht schnell gegangen
Bild

der Blick Richtung Gesäuse... noch fernes Grollen machte sich unüberhörbar bemerkbar
Bild

die Buchsteine
Bild

etwas schrecklich Schwarzes schob sich schnell näher und nach zwei drei Bissen und einigen Schlucken, zog ich es vor abzuhauen :o und das war gut so
Bild

das war wirklich bedrohlich und sah nach Weltuntergang aus :o hier hatte ich den Gipfelaufbau schon verlassen
Bild

die Hölle ist oben... gezoomt
Bild

es kam immer näher... nix wie runter
Bild
Benutzeravatar
Joa
 
Beiträge: 952
Registriert: Fr 25. Dez 2020, 05:43

Re: Ebenstein - 19.07.2012

Beitragvon Joa » Sa 23. Jan 2021, 21:08

Zoom ins Wetter
Bild

Rückblick zum Ebenstein... links hinten der Gr. Griesstein
Bild

das schwarze Ungeheuer zieht über den Brandstein und Schaufelwand
Bild

Zoom zu den Griesmauern und dem Reichenstein im Hintergrund
Bild

kurz unter dem Kl. Ebenstein... schnell den Anorak angezogen, denn Sekunden später begann es excessiv zu schütten
Bild

nach 1/4 Std. dann schwächerer Daueregen... Zoom zur Eisenerzer Griesmauer
Bild

Rückblick zu den Ebensteinen... nicht mehr sehr gemütlich da oben :mrgreen:
Bild

Glück hatte ich, dass kurz vor dem Lawinengang ein abfahrender sehr netter Einheimischer stehen blieb und mich bis zum Parkplatz mitnahm, was mir eine Stunde. Gehzeit im Regen über die Russenstraße ersparte!

Resümee: Eine wunderbare Tour mit eindrücklichen Naturschauspielen, so wie ich sie noch nie gesehen hatte!
Benutzeravatar
Joa
 
Beiträge: 952
Registriert: Fr 25. Dez 2020, 05:43


TAGS

Zurück zu Bergtouren, Schitouren, wandern, klettern, radfahren, mtb

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron